Standort Neuenkirchen

Zum Thie 30

48485 Neuenkirchen

Tel.: 05973/3138

info[at]linden.schule

Fax: 05973/3774

Standort St. Arnold

Sepp-Herberger-Str. 11

48485 Neuenkirchen

Tel.: 05973/3137

info[at]linden.schule

 Terminplan  Eltern-ABC

Wer hat an der Tür geklopft? – Der Nikolaus war da!

Ein lautes Klopfen war am Mittwoch, 06.12. an den Klassenraumtüren der Lindenschule zu hören. Wer das wohl war? Gespannt öffneten die Kinder die Tür. „Der Nikolaus war da!“, hörte man die Kinder laut rufen.

Der Nikolaus hatte für jede Klasse eine schöne Überraschung vorbeigebracht. Vor jedem Klassenraum stand ein festlich geschmückter Korb mit leckeren Stutenkerlen für jedes Kind. Die Freude bei den Kindern war groß und alle ließen sich den Stutenkerl schmecken.

Lindenschule belegt in Region Westfalen-Lippe den 3. Platz beim Laufwunder

Die lauffreudigsten Schulen in Westfalen-Lippe wurden am Donnerstag, 07.12.2023 im SportCentrum Kaiserau in Kamen für ihre herausragenden Leistungen beim Laufabzeichen-Wettbewerb geehrt.
Der AOK-Lauf ist ein Wettbewerb, der vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen und dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgetragen wird. Bei dem Wettbewerb stehen Fitness und Ausdauer im Vordergrund. Je nach Kondition laufen die Schülerinnen und Schüler ununterbrochen 15, 30 oder 60 Minuten. Gewertet wird die Laufleistung der gesamten Schule, es zählt das gemeinsam erreichte Ergebnis.
Der Lauf ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Jahresprogramm der Lindenschule. Nach entsprechender Vorbereitung im Sportunterricht führte die Lindenschule den Ausdauerlauf bereits im Juni durch und nahm so zum sechsten Mal an dem landesweiten Wettbewerb teil.
Insgesamt liefen die Schülerinnen und Schüler der Lindenschule im Juni 216 Stunden und 15 Minuten und belegten damit im Bereich Westfalen-Lippe den 3. Platz unter den teilnehmen-den Grundschulen.
Am 07.12.2023 wurde die Lindenschule im Rahmen einer Siegerehrung im Sportcentrum Kaiserau für diese tolle Leistung geehrt. Neben einer Urkunde durfte sich die Schulgemeinde über einen Scheck und einem Spikeball freuen.
Groß war die Freude bei den Kindern über den starken 3. Platz und die gewonnenen Preise.

Auftakt des Lindenparlamentes am Tag der Kinderrechte

Am 20.11., dem Tag der Kinderrechte, tagte am Grundschulverbund Lindenschule zum ersten Mal das Lindenparlament. Das Lindenparlament setzt sich aus den Klassensprecherinnen und Klassensprecher beider Standorte des Grundschulverbundes zusammen.
Durch die Einführung verschiedener Gremien soll die Partizipation der Kinder am Schulleben der Lindenschule gestärkt werden. Auf Klassenebene tagt wöchentlich der Klassenrat. In den Klassenräten werden Angelegenheiten besprochen, die die jeweilige Klasse betreffen und Anregungen für die Sitzungen der Lindenräte gesammelt.
Die Lindenräte, die monatlich tagen, setzen sich aus den Klassensprecherinnen und Klassensprecher zusammen und tagen an den jeweiligen Standorten. Hier werden standortbezogene Themen wie z.B. das Motto des Monats, Pausenspielzeuge, … diskutiert.
Zweimal im Jahr kommt das Lindenparlament, welches aus den beiden Lindenräten besteht, an einem Standort zusammen, um über wichtige Angelegenheiten zu beraten, die die Schü-lerinnen und Schüler an beiden Standorten betreffen.

Nachdem bereits Ende Oktober die beiden Lindenräte an jedem Standort getagt haben, war es dann am vergangenen Montag, dem Tag der Kinderrechte, soweit. Die Mitglieder des Lindenrates des Standortes „Sepp-Herberger-Str.“ fuhren gemeinsam mit dem Bus zum Standort „Zum Thie“. Hier trafen sie sich mit den Mitgliedern des Lindenrates des Standortes „Zum Thie“ zur ersten Sitzung des Lindenparlamentes.
Nach einer gemeinsamen Begrüßung durch die betreuenden Lehrkräfte Kristin Siepker und Iris Üffing sowie Schulleiter Michael Sundermann fand eine Vorstellungsrunde zum Kennen-lernen statt. Im Anschluss tauschten sich die Schülervertreter über die Inhalte der Lindenratssitzungen an den jeweiligen Standorten aus.
Besonders die Themen Nutzungsregelung der Pausenspielzeuge und des Fußballplatzes und die Gestaltung des Schulhofes war den Mitgliedern des Lindenparlamentes wichtig. Auch über die Einführung einer „Wand der guten Taten“, die Nutzung von Hausschuhen im Schulgebäude sowie über einen gemeinsamen Ausflug mit der gesamten Schulgemeinde wurde sich in der ersten Sitzung ausgetauscht.
Die Ergebnisse der Sitzung des Lindenparlamentes werden von den Klassensprecherinnen und Klassensprecher in den folgenden Tagen in den Klassen vorgestellt und sollen in der nächsten Lindenratssitzung und in der nächsten Sitzung des Lindenparlamentes vertieft werden.

Tolle Leistungen beim Känguru-Wettbewerb

Am 06.06.2023 wurden die Teilnehmer des internationalen Mathewettbewerbs KÄNGURU ausgezeichnet.
Dieser Wettbewerb hat immer im März des Jahres seinen festen Tag. Die langersehnte Auswertung kam nun und jeder Teilnehmer erhielt für den Fleiß und das Knobeln eine Urkunde und ein tolles Präsent.

Bundesjugendspiele des Grundschulverbundes Thieschule/Josefschule

Am 31.05.2023 reiste die gesamte Schüler- und Lehrerschaft des Standortes Thieschule mit Bussen nach St. Arnold. Dort warteten bei bestem Wetter schon die Schüler- und Lehrerschaft des Standortes St. Arnold am Sportplatz. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm hieß zum Start der Bundesjugendspiele „Auf die Plätze fertig los!“
Die Schüler der Klassen 2 – 4 führten die Disziplinen der Bundesjugendspiele mit Begeisterung und großer Anstrengungsbereitschaft durch.
Es wurden tolle Ergebnisse erzielt. Die Siegerehrung fand am 06.06.2023 an beiden Standorten statt.
Der Jahrgang 1 erlebte während der Zeit der Bundesjugendspiele einen besonderen Tag. Die 3 Klassen wanderten um die St. Arnolder Seen. Am Picknickplatz legten sie eine Rast ein und genossen die tolle Umgebung. Anschließend ging es weiter zum Spielplatz „Spielparadies“ in St. Arnold. Alle kamen gut gelaunt wieder zurück.

Närrisches Treiben am Grundschulverbund

„Thieschule helau, Josefschule helau, Grundschulverbund helau!“, hieß es am Freitag am Grundschulverbund der Thieschule und der Josefschule.

Zum diesjährigen Schulkarneval kamen die Kinder, Lehrkräfte und Hausmeister bunt verkleidet. Einhörner, Piraten, Astronauten, Prinzessinnen, Zauberer, Marienkäfer und viele andere bunte Kostüme prägten das Bild auf dem Schulhof und in der Schule.

Die Klassenräume wurden bereits in den letzten Tagen mit gebastelten Girlanden geschmückt. Nachdem in den Klassen gemeinsam gespielt und getanzt wurde, wartete an beiden Standorten in den Sporthallen eine Überraschung auf die Kinder.
Am Standort Thieschule war in diesem Jahr wieder Heinz der Zauberer mit seinen tollen Kunststücken zu Gast. Die Kinder und auch die Lehrkräfte kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als er z.B. den Ring einer Lehrerin verschwinden ließ und am Ende wieder herzauberte. Mit einem kräftigen „Zauberer Heinz helau!“, bedankten sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte bei Zauberer Heinz.
Am Standort Josefschule fand eine kleine Karnevalssitzung in der Sporthalle statt. Viele Kinder hatten Tänze und Kunststücke eingeübt und führten diese gekonnt den anderen Kindern und Lehrkräfte vor. Die Minigarde der Roten Funken präsentierte ihren Piratentanz. Mit einem kräftigen „Grundschulverbund helau!“ bedankten sich alle Zuschauenden bei den Tänzerinnen und Artisten.

Martinsüberraschung am Grundschulverbund Thieschule/Josefschule

Eine tolle Überraschung gab es für die Kinder des Grundschulverbundes am Martinstag. Der Förderkreis Thieschule und der Förderverein Josefschule spendierten für die Schülerinnen und Schüler Martinsgänse.

Gemäß der Martinsgeschichte teilten sich immer zwei Kinder eine Gans und ließen sie sich in der Frühstückspause schmecken. Der Dank der Kinder und der Lehrkräfte gelten dem Förderkreis Thieschule und dem Förderverein Josefschule.

Herzlich Willkommen – Einschulungsfeiern am Grundschulverbund

Am Donnerstag, den 11.08. begann für 74 Kinder die Schulzeit am Grundschulverbund Thieschule/Josefschule. Nach dem Einschulungsgottesdienst in der Kirche wurden die Schulneulinge mit ihren Eltern bei sonnigem Wetter von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 2, 3 und 4 mit bunten Fähnchen und einem Begrüßungslied auf dem Schulhof begrüßt.

Nach der Begrüßung durch Frau Siepker (Standort Josefschule) und Herrn Sundermann (Standort Thieschule) lauschten die Erstklässler den verschiedenen Aufführungen der älteren Kinder. Tänze, eingeübte Lieder und Gedichte bildeten ein buntes Programm. Nach den Aufführungen war es dann endlich soweit. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Thiemann (1a), Frau Heines (1b) und Frau Lünnemann (1c) gingen die Kinder in ihre Klassenräume und erlebten ihre erste Schulstunde.

Mit einem Klassenfoto endete der erste Schultag unserer Schulneulinge.

Einschulungsfeiern

Standort Thieschule: ökumenischer Einschulungsgottesdienst um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna, anschl. Einschulungsfeier auf dem Schulgelände Standort Thieschule

Standort Josefschule: ökumenischer Einschulungsgottesdienst um 9.00 Uhr in der Josefkirche St. Arnold, anschl. Einschulungsfeier auf dem Schulgelände Standort Josefschule

Erster Schultag nach den Ferien

Unterricht ist an diesem Tag für die Kinder der Klassen 2, 3 und 4 von der 1. bis zur 4. Stunde.

Nächste Seite »