Thieschule (Hauptstandort)

Zum Thie 30

48485 Neuenkirchen

Tel.: 05973/3138

grundschulverbund[at]neuenkirchen.de

Fax: 05973/3774

Josefschule (Nebenstandort)

Sepp-Herberger-Str. 11

48485 Neuenkirchen

Tel.: 05973/3137

grundschulverbund[at]neuenkirchen.de

Fax: 05973/608464

Terminplan Thieschule

Terminplan Josefschule

Mit Burgi auf Erkundungstour

Die Klasse 2a der Thieschule in Neuenkirchen nahm an einer fünfwöchigen Projektreihe zum Thema Ernährungsbildung teil.

Bei dem Projekt „Woher kommt unser Essen?- Mit Burgi auf Erkundungstour“ handelt es sich um eine pädagogisch erprobte Projektreihe zur Ernährungs- und Verbraucherbildung, welche von der Fachfrau für Ernährung- und Verbraucherbildung des Westfälisch- Lippischen LandFrauenverbandes( wllv), Frau Temmen, durchgeführt wurde.

Die Schüler lernten auf spielerische Weise und mit allen Sinnen verschiedene Gemüse- und Getreidearten sowie deren Anbau , Erntezeiten und Verarbeitung kennen. Die Herkunft tierischer Produkte, die uns die heimischen Höfe liefern, wurden genau unter die Lupe genommen. In Zeiten, in denen das Fleisch in der Kühltheke zu wachsen scheint, fehlen vielen Sprösslingen der Bezug zur Landwirtschaft und somit zur Erzeugung von Grundnahrungsmitteln.

Unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Westfälische Landschaft Münster.

Waffelrezept

Waffelrezept der Thieschule

Falls Sie Waffelteig für eine Schulveranstaltung(Adventssingen, Schulfest, Schulflohmarkt usw.) spenden möchten, stellen Sie den Teig bitte nach folgendem Rezept her:
– 500 g Margarine
– 300 g Zucker
– 2 Tüten Vanille-Zucker
– 8 Eier
– 1 kg Mehl
– 2 Teelöffel Backpulver
– 750 ml Milch
Dieses Rezept ist für das Gastronomie-Eisen des Fördervereins geeignet und erleichtert die Zubereitung.
Vielen Dank!

Bärbel Roberts in den Ruhestand verabschiedet

Es war – mit den Worten von Bürgermeister Franz Möllering – „eine Ära“, die am gestrigen Mittwoch in der Sporthalle der Thieschule zu Ende ging. Mit einem letzten „Farewell“ verabschiedete sich die Schulleiterin der Grundschule und zuletzt des Grundschulverbunds Thieschule/Josefschule, Bärbel Roberts, nach 20 Jahren in Neuenkirchen aus dem Dienst und in den Ruhestand.

Viele Gäste aus Politik und Kirche sowie natürlich die Kinder und Eltern der Schulgemeinde waren zu einer kurzweilig gestalteten Feierstunde zusammengekommen, um gemeinsam „Lebewohl“ zu sagen. Dabei kamen viele langjährige Begleiter und Kollegen Roberts‘ genauso zu Wort wie die Schüler der beiden Schulen. Sie hatten mit ihren Lehrern stufenweise kleine Aufführungen vorbereitet, die mal das Schulleben mit der Direktorin, mal deren Zeit nach dem Schulalltag thematisierten.

So rappten die 3. Klassen „Mrs Roberts goes to school“, während die Erstklässler der Schulleiterin auf musikalische Art und Weise einen Regenbogen und alle guten Wünsche mit auf den Weg gaben. Die „Großen“ aus den 4. Klassen boten eine spektakuläre Akrobatikshow, die Zweitklässler trugen ihr Gedicht „Einen Menschen, den wir besonders schätzen“ vor.

Lyrisch ging es schließlich auch bei den Abschiedsworten des Kollegiums zu. Die Lehrer hatten das Geburtstagslied „Wie schön, dass du geboren bist“ umgedichtet und sangen auf die Melodie des Refrains „Wir gratulieren nun galant, dir, Bärbel, heut‘ zum Ruhestand. Gesundheit, Glück und viel Pläsier, das wünscht von Herzen das Kollegium dir“.

In der folgenden Ansprache und in den einleitenden Worten des Konrektors Michael Sundermann dankten die Pädagogen der langjährigen Schulleiterin für ihr offenes Ohr, ihre große Ruhe und das „Gefühl von Sicherheit, Zuversicht und Rückhalt“, das im Lehrerzimmer geherrscht habe. Sie erinnerten an die vielen Herausforderungen, die der permanente Wandel der Schullandschaft seit 1998 mit sich gebracht habe. Die Einrichtung der Übermittagsbetreuung und schließlich der offenen Ganztagsschule und des Schulverbundes waren da nur einige große Meilensteine, die angerissen wurden.

Während all dieser Veränderungen – und auch bereits vor ihren Jahren an der Thieschule – habe Roberts stets das Wohl des einzelnen Kindes in den Vordergrund gestellt und mit Rat und Tat zur Seite gestanden, wo und wenn es notwendig war, betonte auch Schulamtsrektorin Monika Eggert in ihrer Ansprache. Pastor Markus Thoms stellte das Schlagwort „Kooperation“ in den Vordergrund und bedankte sich, ebenso wie nach ihm die Elternvertreter, für die gelungene Zusammenarbeit.

Zum Schluss der Abschiedsfeier ergriff die sichtlich gerührte Bärbel Roberts schließlich selber das Wort und bedankte sich nach einem kurzen Abriss ihrer Laufbahn im System Schule bei allen Anwesenden und erinnerte vor ihrem letzten „Ade“ noch einmal daran: „Das Beste sind die Kinder!“

Fehler 404